Shisha Kohle

shisha test shisha bewertung vorteile und nachteile wasserpfeife 2016

 

Cocobeach Premium Shisha Kohle

shisha test shisha bewertung vorteile und nachteile wasserpfeife 2016

shisha test shisha bewertung vorteile und nachteile wasserpfeife 2016

Blackcoco’s Premium Shisha Naturkohle

shisha test shisha bewertung vorteile und nachteile wasserpfeife 2016

Grundlagen:

Generell unterscheidet man bei der Shisha Kohle zwischen Naturkohle und selbstzündender Kohle. Beide erhitzen den Tabak und setzen dabei die armomatisierten Stoffe frei. Das wichtigste beim Rauchen ist, dass die Kohle, egal ob Natur oder selbstzündend, komplett angeglüht ist, bevor man anfängt zu rauchen. Andernfalls kann der Geschmack des Tabaks stark verfälscht werden. Das Problem bei selbstzündenden Kohlen ist, dass diese sehr starke Schadstoffe freisetzen können, wenn man sie anzündet. Man sollte am Besten vermeiden diese einzuatmen. Diejenigen, die das „weniger aufwendige“ Shisharauchen genießen und gewohnt sind, können natürlich auch auf die E-Kohlen zurückgreifen. Auf die wollen wir hier jedoch nicht näher eingehen-

 

Naturkohle:

Grundlegend ist es Tatsache, dass bei den Naturkohlen keine chemischen Zusätze enthalten sind, da die Kohlen in erster Linie aus Bambusstöcken oder Kokosschalen hergestellt werden. Sie verbrennt geruchsarm, somit hat sie keinen Einfluss auf den Tabak – beziehungsweise den Rauchgeschmack. Außerdem entsteht nebenbei auch kein Eigengeschmack, der den Rauchgenuss noch negativ beeinflussen könnte. Es gibt neben den Bambusstöcken und Kokosschalen auch noch andere Arten der Naturkohle, wie zum Beispiel Orangen- oder Apfelbaumholz, wobei man hier einfach selber entscheiden muss, welche Art von Naturkohlen einem besser zusagt. Naturkohlen halten grundsätzlich länger als selbstzündene Kohlen, nämlich 45-90  Minuten. Allerdings haben sie auch den „Nachteil“, dass man ein extra Gerät zum Anzünden braucht. Bunsenbrenner, Campingkocher oder Herdplatten eignen sich fast am Besten dafür, wobei man auch beachten muss, dass die Zeit, die benötigt wird, um die Kohle zum Glühen zu bringen, bei ca. 10 Minuten liegt. Der durchschnittliche Preis von Naturkohlen liegt bei ca. 4-8 € pro Kilogramm.

 

Selbstzündede Kohle:

SZ-Kohlen (selbstzündende Kohlen) werden aus verschiedenen Chemikalien und Kohlenstaub in eine runde Tablettenform gepresst und können auch ganz einfach mit einem Feuerzeug entzündet werden, das heißt man benötigt hier schon mal keine extra Geräte wie Bunsenbrenner oder Campingkocher. Im Vergleich zur Naturkohle glühen die SZ-Kohlen innerhalb von 2 Minuten durch. Die relativ kleine Standardgröße macht es auch möglich, 2 Kohlen auf einmal auf einen Tabakkopf zu legen, natürlich kommt es dabei auch auf die Größe des Kopfes an. Viele SZ-Kohlen besitzen auch einen relativ starken Eigengeschmack, wobei man hier auch auf die Qualität der verschiedenen Hersteller achten muss. Kauft man billige oder „NO-Name“ Kohlen, muss man auch damit rechnen, dass der Geschmack beim Rauchen komplett versaut wird. Der Preis liegt bei ca. 8-15 €.

 

 

shisha test shisha bewertung vorteile und nachteile wasserpfeife 2016

 

Three Kings 40mm SZ Kohle

shisha test shisha bewertung vorteile und nachteile wasserpfeife 2016

 

 

 

shisha test shisha bewertung vorteile und nachteile wasserpfeife 2016

 

Instant-Lite Charcoal SZ-Kohle

shisha test shisha bewertung vorteile und nachteile wasserpfeife 2016